Willkommen bei der Vereinigung ehemaliger und eingeteilter Angehöriger der Schweizer Armee

Der Bundesrat und das Parlament wollen die Luftverteidigung erneuern. Die Schweiz soll ihre seit 1978 und 1996 im Einsatz stehenden Kampfflugzeuge für maximal 6 Milliarden Franken durch neue Flugzeuge ersetzen. Während die Flugzeuge aus dem Jahr 1996 (F/A-18 Hornet) im Jahr 2030 an das Ende ihrer endgültigen Nutzungsdauer gelangen, sind die 1978 beschafften Flugzeuge (F-5E Tiger) bereits heute veraltet. Im Ernstfall wären sie völlig chancenlos gegen ein modernes Kampfflugzeug. Damit ist klar: Die alten Flugzeuge müssen erneuert werden. Ansonsten ist der Schweizer Luftraum ab 2030 ungeschützt. Linke und Armeeabschaffer haben ein Referendum ergriffen. 

Hier finden Sie die wichtigsten Links zur Volksabstimmung:

Warum die Schweiz neue Kampfflugzeuge braucht (Video)

Aktuellste Meldungen

Herbstanlass von PRO MILITIA wegen Corona auf 2021 verschoben

31.08.2020

Letztes Jahr organisierte PRO MILITIA einen Truppenbesuch. Dieses Jahr wollten wir eigentlich am 22. Oktober die Henri Guisan Sonderausstellung in der Festung „Sasso San Gottardo“ besuchen. Doch das Corona-Virus macht uns einen Strich durch die Rechnung. Aufgrund der Covid-19-Situation wurde die General-Guisan-Ausstellung ins 2021 verschoben. Wir wollen dem Virus auch sonst keine Chance geben. Die Gesundheit unserer Mitglieder ist uns wichtiger. Der Zentralvorstand von PRO MILITIA hat deshalb entschieden, den Herbstanlass 2020 definitiv ins nächste Jahr zu verschieben. Wir informieren Sie in dieser Zeitung und im Internet rechtzeitig über das neue Datum.

Download der Zeitung PRO MILITIA Nr. 02/2020

31.08.2020

Am 27. September 2020 wird in der Schweiz über die Beschaffung eines neuen Kampfflugzeuges abgestimmt. Die Gegner versuchen die Bedeutung der Luftwaffe für unser Land zu reduzieren. Deshalb ist es wichtig, befürwortende Stimmbürgerinnen und Stimmbürger zu mobilisieren und an die Urne zu bringen. Wenn alle unsere Mitglieder mindestens fünf weitere Stimmende dazu bewegen, ihren Stimmzettel mit JA auszufüllen und auch wirklich abzuschicken, tragen wir entscheidend zur Mobilisierung bei. Wir bieten Ihnen deshalb in dieser Zeitungsausgabe noch einmal die wichtigsten Argumente für ein neues Kampfflugzeug. Überzeugen Sie damit Ihre Familienmitglieder, Freunde, Verwandten, Bekannten und Nachbarn.

Volksabstimmung vom 27. September 2020:
Teilnahme ist Bürgerpflicht!

30.08.2020

Es geht um die Sicherheit, Handlungsfreiheit und Gewährleistung der Neutralität der Schweiz durch die Fortsetzung eines wirksamen Schutzes des Schweizer Luftraums ab dem Jahr 2030. Darum müssen Sie zur Beschaffung eines neuen Kampfjets JA stimmen.

ÜBER UNS

Pro Militia ist eine Vereinigung ehemaliger und eingeteilter Angehöriger der Schweizer Armee aller militärischer Grade und Waffengattungen sowie von Bürgerinnen und Bürgern, die im Sinne von Artikel 6 der Bundesverfassung zur „Bewältigung der Aufgaben in Staat und Gesellschaft“ beitragen. Pro Militia zählt mehrere tausend Mitglieder. Sie setzen sich ein für die äussere und die innere Sicherheit unseres Landes und daher für eine verfassungsmässige, glaubwürdige und entsprechend finanzierte Milizarmee. 

Pro Militia ist parteipolitisch und wirtschaftlich unabhängig und heisst Bürger und Bürgerinnen aus allen Sprachgebieten unseres Landes herzlich willkommen. Werden Sie noch heute Mitglied von Pro Militia und engagieren Sie sich für eine glaubwürdige und entsprechend finanzierte Schweizer Milizarmee! Hier können Sie >> Mitglied werden

Nächste Veranstaltungen

Impressionen